RDreporter

RESCUE DAYS REPORTER

Auch in diesem Jahr berichten unsere RESCUE DAYS REPORTER Alina, Michael und Patrick auf unserer Webseite sowie unter dem Hashtag ‪#‎RDreporter‬ auf Facebook, Twitter und auf Instagram aus Schwarzenbek. Es wird neben Videos zu Ausbildungstipps auch Einblicke hinter die Kulissen geben! Die Beiträge von 2016 sowie 2015 und weitere Fotos findet Ihr unten!

Parallel werden auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/weberrescue von den dreien immer wieder Live-Videos direkt vom Gelände veröffentlicht!

 
  • Tanjas Bilder von Samstag

    Tanjas Bilder von Samstag
    rescueDays Reporter 11.10.2015

    Und hier sind die Bilder die Tanja vom gestrigen Tag gemacht hat.

  • Station Moderne Fahrzeugtechnik

    Station Moderne Fahrzeugtechnik
    rescueDays Reporter 11.10.2015

    An der Station "Moderne Fahrzeugtechnik" werden nagelneue Nullserie-Fahrzeuge geschnitten. Hier geht es hauptsächlich darum Methoden zu zeigen, die trotz gehärteten Materialien, Kunststoff, Aluminium und Verbundstoffen schnell und sicher funktionieren.

  • Michaels Bilder von Samstag

    Michaels Bilder von Samstag
    rescueDays Reporter 11.10.2015

    Auch gestern waren die beiden wieder unterwegs. Hier eine Auswahl seiner Bilder von Samstag.

  • Abschlussbild Samstag

    Abschlussbild Samstag
    rescueDays Reporter 10.10.2015

    Zum Abschluss gibt es immer unser obligatorisches Gruppenbild mit allen Teilnehmern, Ausbildern und Helfern. Vielen Dank an euch alle für die erstklassigen 2 Tage! Kommt gut nach Hause!

  • Station PKW unter Trailer (Gary Klaus)

    Station PKW unter Trailer (Gary Klaus)
    rescueDays Reporter 10.10.2015

    An dieser Station zeigen drei Ausbilder aus den USA nicht nur wie man dieses Szenario abarbeitet, sondern das ganze auch auf die deutlich schnellere aber "ruppigere" amerikanische Art und Weise (die dem dortigen Rettungssystem geschuldet ist).

  • Warum RESCUE DAYS?

    Warum RESCUE DAYS?
    rescueDays Reporter 10.10.2015

    Warum gibt es die RESCUE DAYS überhaupt? Der Erfinder Reiner Stuber beantwortet diese Frage und stellt einige Stationen vor.

  • Station PKW auf Autobahnbarriere

    Station PKW auf Autobahnbarriere
    rescueDays Reporter 10.10.2015

    Die Station "PKW auf Autobahnbarriere" zählt zu den komplexesten bei den RESCUE DAYS. Hier muss das Fahrzeug nicht nur gesichert werden, auch die Platzverhältnisse und die Höhe machen die Arbeiten zusätzlich schwerer.

  • Tanjas Bilder von Freitag

    Tanjas Bilder von Freitag
    rescueDays Reporter 10.10.2015

    Hier gibt es eine erste Auswahl der Bilder von unserer Facebook-Fotografin T vom ersten Veranstaltungstag!

  • Michaels Bilder von Freitag

    Michaels Bilder von Freitag
    rescueDays Reporter 09.10.2015

    Hier gibt es eine erste Auswahl der Bilder von unserem Facebook-Fotografen Michael vom ersten Veranstaltungstag!

  • Station Heben und Stabilisieren

    Station Heben und Stabilisieren
    rescueDays Reporter 09.10.2015

    An dieser Station werden insgesamt 3 Szenarien abgearbeitet bei denen Lasten angehoben und dabei sicher stabilisiert werden müssen. Es wird auch viel ausprobiert um funktionierende und weniger funktionierende Wege zu finden.

  • Station Crossramming

    Station Crossramming
    rescueDays Reporter 09.10.2015

    An dieser Station liegt das Augenmerk auf dem Patienten und einer gezielten sowie minimalen Entklemmung. Dabei werden (weil Seitenanprall an Baum) hauptsächlich Zylinder eingesetzt. Dieser Technik haben wir den Namen "Crossramming" gegeben.

  • Überflug über das Praxisgelände

    Überflug über das Praxisgelände
    rescueDays Reporter 09.10.2015

    Damit ihr einen vollständigen Überblick über das komplette Praxisgelände (größter Unfallrettungs-Spielplatz der Welt) bekommt, haben wir hier einen kurzen Überflug für euch!

  • Eröffnung der RESCUE DAYS 2015

    Eröffnung der RESCUE DAYS 2015
    rescueDays Reporter 09.10.2015

    Pünktlich um 9 Uhr haben die RESCUE DAYS in Berlin begonnen. Für das Seminar heute und morgen konnten wir 456 Teilnehmer aus 29 Nationen begrüßen, weitere 350 folgen dann am Sonntag bei den Spezialseminaren.

  • Ausstellung und letzte Vorbereitungen

    Ausstellung und letzte Vorbereitungen
    rescueDays Reporter 08.10.2015

    Inzwischen sind nicht nur die meisten Aussteller vor Ort, auch unsere Ausbilder haben ihre Stationen entsprechend eingerichtet und getestet. WE ARE READY TO START! Morgen geht es los!

  • Vorbereitung der Stationen

    Vorbereitung der Stationen
    rescueDays Reporter 08.10.2015

    Heute werden über 130 Übungsfahrzeuge vorbereitet und die Rettungssätze für die Stationen treffen auch ein.

  • Erster Rundgang über das Gelände

    Erster Rundgang über das Gelände
    rescueDays Reporter 07.10.2015

    Zusammen mit unseren Ausbildern habe ich heute das Gelände der RESCUE DAYS 2015 in Berlin erkundet. Die Vorbereitungen kommen gut voran, es werden aber immer noch laufen neue Fahrzeuge angeliefert.

  • Wie erzeugt man einen realistischen Frontalaufprall

    Wie erzeugt man einen realistischen Frontalaufprall
    rescueDays Reporter 07.10.2015

    Eine realistische Deformierung bei einem Frontalaufprall kann man nur durch einen Sturz von einem Kran sinnvoll darstellen. Bei einer Fallhöhe von 40 Metern entspricht das einer Aufprallgeschwindigkeit von ca. 100 km/h.