PS
16.05.2002 - 07:53:00
Sehr geehrtes Weber-Hydraulik-Team, In Bezug auf die Leistungsfähigkeit akkubetriebener Rettungsgeräte (insbesondre Kombigerät SPS330A) möchte ich Ihnen gerne einige Fragen stellen, da wir zur Zeit bei unserer Feuerwehr den Kauf eines Kombigerätes (Akku oder konventionell) zur Bestückung eines unserer TLF in Erwägung ziehen: 1. Sind die Akku-Geräte wirklich genauso leistungsfähig wie die entsprechenden konventionellen Geräte? (z.B. Schliess- und Öffnungszeiten unter Belastung, Kräfte,...) 2. Ist die Leistung der Akkus ausreichend für die alltäglichen Einsatzsituationen? (z.B. Öffnung zweier Türen und Abnehmen des Dachs) 3. Wie lang ist die Lebensdauer eines Akkus unter "normalen" Bedingungen, d.h. unregelmässiges Laden und Entladen? Besten Dank
Volker Oberhagemann
23.05.2002 - 14:07:00
1. Das Akku-Gerät ist technisch identisch nit dem Standardgerät, d.h. die Kräfte sind identisch. 1. Unterschied: das Gerät ist langsamer, bedingt durch den Antrieb. Dies macht sich allerdings bei dem Kombigerät weniger bemerkbar als z.B. bei Spreizer oder Rettungszylinder. 3. Mit einer Akku-Ladung können 2 Fahrzeuge komplett zerlegt werden. 4. Lebensdauer der Akkus: nach unserer Erfahrung ca. 4 Jahre. Preis für Ersatz-Akku Euro 97,-- + MWST
 

News