Daniel
29.02.2016 - 22:50:34
Hallo, Ich würde gerne unser Komando für ein akauf des Stabfast alu systems überzeugen. Zur zeit sind sie leider eher dagegen da sie überzeugt sind ein auto in seitenlage mit leitern sanft wieder auf die 4 räder zustellen könnten sie mir bitte ein paar pros und andwendungsbeispiele nennen Mit freundlichen Grüßen Daniel
Patrick Allinger
01.03.2016 - 08:50:51
Hallo Daniel,

wenn wir als Hersteller da die Argumente liefern wird das wahrscheinlich trotzdem schwierig das Kommando zu überzeugen. Redet am Besten mit euren Nachbarfeuerwehren die ein Stab-Fast-System haben.

Generell:
Jedes Fahrzeug muss an der Unfallstelle so gesichert werden, dass es nicht kippen, abstürzen oder wegrollen kann. Zusätzlich ist ein Unterbau notwendig um Erschütterungen zu vermeiden. Diese Sicherung gegen Kippen kann bei Fahrzeugen auf der Seite natürlich auch durch Steckleiterteile erreicht werden, das dauert aber recht lange und nimmt viel Platz weg. Außerdem müssen die Leiterteile danach geprüft werden. Mit dem Stab-Fast geht das schnell, einfach und egal wie das Fahrzeug verformt ist. Liegt das Fahrzeug auf dem Dach ist eine effektive Sicherung mit Steckleiterteilen fast unmöglich!

Zum Umdrehen des Fahrzeuges mit Steckleitern:
Das funktioniert nur in seltenen Fällen und ist eine absolute Notlösung! Das geht wirklich nur bei Fahrzeugen auf der Seite (seltenster Fall), mit max. 1 Person im Fahrzeug und nur bis zu einem Gewicht von ca. 1,5 to. Außerdem müssen die Leiterteile danach ausgemustert werden, siehe: http://www.kuvb.de/fileadmin/daten/dokumente/GBI/Feuerwehr/Infobl%C3%A4tter/19_Info_Feuerwehrleiter_Aufrichten_Fahrzeuge__2015-11-11_.pdf

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter!

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Allinger (WEBER RESCUE Team)
 

News