Alexander Berger
01.11.2019 - 21:25:31
Hallo, unsere Wehr bekommt kommendes Jahr ein TLF 4000, dadurch ist uns die Frage aufgekommen ob es möglich ist eine Kettenrettung mittels dem TLF und dem schon vorhandenen HLF durchzuführen. Der Haken an der Sache ist das keines der Beiden Fahrzeuge eine Seilwinde besitzt, sodass eines der Fahrzeuge per Motorkraft ziehen müsste. Funktioniert sowas? Ich hab leider nirgendwo eine Info zu diesem Fall gefunden.
Dirk Ruzicka
07.11.2019 - 11:04:08
Hallo,

davon würde ich dringend abraten, weil das Ziehen mittels Fahrzeug nicht so gut dosierbar ist, wie das Ziehen mittels hydraulsicher Winde oder Mehrzweckzug ( als ,,Greifzug" bekannt). was insgesamt auch gut funktioniert, es sollte aber ein TU 32 sein .

Insgesamt sollte das ganze auch nur als Ultima Ratio angewendet werden, mit entsprechendem Kettensatz, den nötigen Sicherheitsabständen und einem erfahrenen Windenführer sowie Einweiser.

Zur Entklemmung kannst Du von einer Zugkaft zwischen 1 und 2 Tonnen ausgehen ( 10-20 KN ), die notwendig sein werden, bei einem Standard PKW.

Ich beschäftige mich schon eine ganze Weile mit dem Thema.

Gruß Dirk
 

News

  • 23.10.2019  Rückblick RESCUE DAYS 2019

    Bereits zum 17. Mal trafen sich ca. 800 Teilnehmer aus über 20 Ländern, um die modernsten Techniken der technischen Unfallrettung zu trainieren. Rund 80 Ausbilder von WEBER RESCUE SYSTEMS standen dafür an drei Tagen zur Verfügung. Veranstaltungsort war das Gelände des TCRH in Mosbach (Baden-Württemberg)